${ qty }
0

learning is growing!

Storytelling-Workshops

After 200 tours and 1800 participants, we have become experts in telling engaging stories. #letsmuseuum loves storytelling, it’s our passion to recount narratives in a fun and inspiring way. And this passion should be shared, and this is why we’re holding these workshops for you to learn and grow. In both workshops you will learn what “infotainment” and “storytelling” is, how you can apply these techniques to your own work, and how you can reach new audiences with these engaging methods.
You can book these workshops as a group or by yourself, your choice! Networking and Teambuilding included!
Please note that all our workshops are currently only available in German.

Unser Versprechen: wenig Theorie, dafür viel Praxis, Unterhaltung und Inspiration. Und dies mitten in der Welt der Museen.

Licence to Tell

An diesem ganztägigen Workshop zeigen wir von #letsmuseeum unsere wichtigsten Storytelling-Credos auf und praktizieren diese gleich vor Ort. Wir führen dich dabei in die Welt des «emotionalen Storytellings» ein. Du entwickelst deine eigene Story anhand einer Tourstops à la #letsmuseeum und lernst dabei auch, eine Kernaussage herauszuschälen und die Wissensvermittlung mit Unterhaltung zu verbinden. Alles mit dem Ziel, den nicht regelmässigen Museumsgängern auf Augenhöhe zu begegnen. Du kannst danach Geschichten so rüberbringen, dass sie berühren und in Erinnerung bleiben. Wissensvermittlung light for today's society.

Nächste öffentliche Daten: MI 8.4. in ZH / FR 1.5. in BE / DI 5.5. in ZH

Daten und Preise

Dauer: 1 Tag = 10-18 Uhr

Preis: CHF 350 pro Person exkl. 7.7% MwSt,. inkl. Museumseintritt und Lunch

Besonders geeignet für: Personen, die vor anderen sprechen/präsentieren. Und natürlich für Vermittlungspersonen aus egal welcher Branche.

Anzahl Teilnehmende: Pro Workshop mind. 8, max. 12 Teilnehmende. Die Workshops sind von Teams sowie von Einzelpersonen buchbar, von Einzelpersonen allerdings nur für die online publizierten Workshop-Daten, von Teams gern auch auf Anfrage per Formular.

Nötige Vorkenntnisse: keine

Anmeldeschluss: 10 Tage vor dem Workshop-Datum

Wo: Kunsthaus Zürich und Bernisches Historisches Museum

Für Gruppen kann der Workshop auch an einem Ort der Wahl durchgeführt werden: im eigenen Museum, in der eigenen Destination/Stadt, im einigen Unternehmen.

Details und Preis öffentlicher Workshop

Details und Preis öffentlicher Workshop

Dauer: 1 Tag = 10-17.30 Uhr

Preis: CHF 350 inkl. Museumseintritt und Lunch, exkl. 7.7% MwSt.
Jede weitere Person CHF 300.

Besonders geeignet für: Vermittlungspersonen aus Kunst und Kultur

Anzahl Teilnehmende: Pro Workshop mind. 6 Teilnehmende

Nötige Vorkenntnisse: keine

Wo: in eurem Museum/Park/Destination oder im Kunsthaus Zürich

Rea Letsmuseum Blau


Unsere Workshop-Expertinnen

Rea Eggli (46, Gründerin) führt mit erfahrenen #letsmuseeum-Coaches durch den Workshop LICENCE TO TELL.

«Bestehende Formate für ein neues Publikum adaptieren, ist mein Ding. Ob mit Popliteraturlesungen von swissandfamous, der Veranstaltungsreihe «Märli für Erwachsene» oder mit wemakeit.com – der heute erfolgreichsten Crowdfunding-Plattform der Schweiz. Soeben verliess ich meine Kommunikationsagentur eggliwintsch, um mich auf mein neustes Unternehmen #letsmuseeum zu fokussieren, mit dem ich Kunst und Kultur einem jüngeren und digitalen Publikum zugänglich machen möchte.»

Cynthia Naef (28, Digitale Kommunikation) leitet mit einem #letsmuseeum-Storyteller den Workshop PLAY IT DIGITAL.

«Bei #letsmuseeum kommunizieren wir ausschliesslich digital. Für unsere Social Media Kanäle kreiere ich laufend neue Formate, die ich mit dem Team visuell und strategisch umsetze. Als Guide unserer beliebten #letsmuseeum-Tour im Kunsthaus zappe ich zwischen verschiedenen Epochen, bekannten Meistern und verborgenen Schätzen und entwickle neue Tourformate für Destinationen und Unternehmen. Ich habe Kunstgeschichte, Sprach- und Literaturwissenschaften studiert.»

Reviews

Franziska P., Museum zu Allerheiligen
November 2019
In 80 Minuten durchs Museum, vom Schrumpfkopf zu den Proletariern. Ein Schrei, verlorene Zeit und ein Biber, dem nichts Gutes schwant. Da kann nur #letsmuseeum im Spiel sein. Der Workshop war inspirierend, herausfordernd und auch polarisierend; die Führung zum Abschluss eine Wundertüte. Unbedingt im eigenen Haus durchführen! Ein erfrischender Blick auf das Museum, seine Sammlungen und die KollegInnen ist garantiert.
Dagmar T.
May 2019
Wer bereit ist für frischen Wind und eine geballte Ladung Erfahrung in der unterhaltsamen Wissensvermittlung sollte sich unbedingt für den Kurs anmelden!
Urs E., Sukkulenten-Sammlung Zürich
August 2018
It was disco (exciting), more than dada (inspiring) and in true #letsmuseeum fashion very Darwin (instructional)!
Christine G., Kunsthaus Zürich
August 2018
The racy start was hard for me at first, since I’m not really an art consultant. Nevertheless, this start also helped me to throw everything over board, to just be and enjoy the flow.
Aline M., Bernisches Historisches Museum
August 2018
The workshop was a truly inspiring experience. The mixture between input and own work was perfect and it was never really boring. Even two weeks after the workshop I still remember core points from the workshop, which isn’t something that should be taken for granted.
Fiona S., Zoologisches Museum der Universität Zürich
January 2021
The workshop was challenging but also very inspiring for me. Last week, I rewrote parts of my pre-existing tour, thanks to #letsmuseem. It was challenging because I had to overcome my fears and explore uncharted territory. I didn’t know that much about the topics, since I have my background in science. Nevertheless, I could only learn from the experience.
Eveline S., Kunsthaus Zürich
August 2018
…it makes sense to change the perspective on media communication. I learned the most in the afternoon, especially the feedback was very helpful. I’ve previously attended many courses and got a lot of feedback, but this was the first time I could really incorporate the feedback into further exercises.